ArexA-VB (kristalline Verbundblech)


Neu

ArexA-VB (kristalline Verbundblech)

Artikel-Nr.: AX1007

Lieferung innerhalb 3 -10 Werktagen

Mögliche Versandmethoden: Selbstabholung, Expressversand, Standard, Spedition (ab 25KG)

ArexA-VB 

Das beidseitig beschichtete Verbund/ Fugendichtblech

Mit allgemeinem bauaufsichtlichem Prüfzeugnis! AREXA-VB ist geprüft dicht bis 8 bar!

AREXA-VB-Verbund/-Dichtblech gibt ein Vielfaches an Sicherheit eines konventionellen Fugenblechs ohne die Notwendigkeit einer kostspieligen Aufkantung! 

Die AREXA-VB-Elemente sind beidseitig mit einer patentierten Spezialbeschichtung versehen. Die Verbindung der Spezialbeschichtung zum Frischbeton verhindert zuverlässig eine Umwanderung des AREXA-VB-Fugenblechsystems.

Neben dem enormen Verbund zum Umgebungsbeton fördert die Spezialbeschichtung „aktiv“ die natürliche Versinterung des Betons (aktive Kalk- steinbildung und aktive Kristallisation).

Es genügt eine Betoneinbindung von nur 3 cm, um sicher abzudichten. Die hohe Verbundwirkung der Spezialbeschichtung verhindert an den Anschlussbereichen eine eventuelle Undichtigkeit durch das Schwinden der Betonbauteile. Die Einzelelemente sind 2 m lang, 15 cm hoch und ca. 1,25 mm dick. Die Spezialbeschichtung ist nicht klebrig und daher mit keiner unpraktischen Schutzfolie versehen, die vor dem Betonieren entfernt werden muss.

Anwendungsgebiete

AREXA-VB kann in sämtlichen Arbeitsfugen, horizontal oder vertikal, bei drückendem und nicht drückendem Wasser eingesetzt werden. 
 

  • Arbeitsfuge im Wand-/Sohlenbereich bei drückendem und nichtdrückendem Wasser

  • Arbeitsfuge im Wand-/Wand-, Boden-/Boden-Bereich

  • oder Wand-/Deckenbereich

  • Verbindungen bei Fertigteilen: Wand/Sohlenbereich, Eckstöße oder Sollbruchstellen

 

Produktkenndaten

Verzinktes Stahlblech (B = 0,75mm / L = 2.000 mm / H = 150 mm) beidseitig über die gesamte Höhe von 150 mm mit einer 0,5 mm dicken „aktiven“ Spezial- Beschichtung versehen, die sich mit dem Beton chemisch verbindet und dauerhaft die abzudichtende Fuge dichtet (Y-Kristallisation, Quellen, Versintern).

Eigenschaften

Extreme Verbundwirkung der Beschichtung zum Beton bewirkt einen unvergleichbar dichten Materialschluss zwischen dem Verbundblech und dem umgebenden Anschluss-Beton. Durch die Spezialbeschichtung wird die Fuge zusätzlich aktiv zugesintert bzw. aktiv zukristallisiert und dadurch immer dichter. 

Einbau

  • AREXA-VB Verbundblech mit beidseitiger Beschichtung mittig in der Fuge einbauen und xieren (mit AREXA-VB Ω-Bügel);

  • Stöße sind nur 5 cm zu überlappen.
    Bei Rundungen und Eckausbildungen ist das AREXA-VB-Dichtblech einfach in die entsprechende Form zu biegen.

  • ArexA-VB Elemente sind 2,0 m lang und können daher sehr schnell und sehr einfach zwischen der Anschlussbewehrung „eingefädelt“ bzw. montiert werden!

  • Es ist keine Stoßverklebung notwendig und es muss keine störende Folie vor dem Betonieren abgezogen werden!

  • AREXA-VB kann auch ganz einfach nur in den Frischbeton gesteckt werden (Boden/Wandfuge)!

  • 1-Mann Montage ist problemlos möglich! 

  • Schneller und wirtschaftlicher geht es nicht!
     

      Bildschirmfoto_2017-01-03_um_12.25.58

Der Verbund zum Umgebungsbeton ist gewaltig! Der Umgebungsbeton verbindet sich mit ArexA-VB so,
dass die Schwachstelle der Beton selbst ist und nicht die Verbindung Beton/ArexA-VB! 

 

Lieferform

Die Einzelelemente sind 2 m lang, 15 cm hoch und 1,25 mm dick. In Holzkiste à 50 Stück = 100 lfm 

    Bildschirmfoto_2017-01-03_um_12.26.12

 

Wie AREXA-VB sicher und dauerhaft „aktiv“ abdichtet

Der „aktive“ Abdichtungsprozess des AREXA-VB- Verbundblechs wird durch die Reaktion der verschiedenen Inhaltsstoffe in der patentierten Spezialbeschichtung in Verbindung bzw. in Kontakt mit den Bestandteilen des Betons ausgelöst. Die Kristallisation dringt durch den aktiven Vorgang der Osmose tief in das Kapillarsystem des Betons ein. Die Kombination verschiedener Inhaltsstoffe erzeugen eine mikrofeine Kristallisation bzw. Versinterung in der Struktur des Betonbaukörpers, welche Kapillare und Schwindrisse sicher und dauerhaft dichten und dabei die Feuchtigkeit sogar verdrängen. Dieser Prozess findet sowohl auf der Wasserdruckseite wie auch von dem Wasserdruck abgewandten Seite statt.

Ohne Feuchtigkeit sind die Bestandteile der Spezialbeschichtung nicht aktiv bzw. nicht mehr aktiv. Sollten diese irgendwann später wieder in Kontakt mit Feuchtigkeit kommen, setzt die chemische Reation selbständig und damit der Abdichtungsprozess automatisch erneut ein.

Die Kristallisation bzw. die Versinterung dringt dabei noch tiefer in die Betonstruktur vor. Es liegt in den speziellen Eigenschaften der Chemikalien der Spezialbeschichtung, immer und immer wieder zu reagieren und dabei wirkungsvoll abzudichten („aktiver Selbstheilungseffekt bzw. aktiver Selbst- abdichtungsprozess“). 

Bildschirmfoto_2017-01-03_um_12.26.55
 

ArexA-VB - Verbundblech „aktiv“ Einbaumöglichkeiten und Zubehör

Einbaubeispiel 
Bildschirmfoto_2017-01-03_um_12.27.57

ArexA-VB im eingebauten Zustand 
 

Bildschirmfoto_2017-01-03_um_12.27.26

Weitere Informationen finden Sie in unserem Katalog hier zum Download!

 

Diese Kategorie durchsuchen: Verbundbleche